Flächenrecycling / Liegenschaftskonversion

Industrielle, landwirtschaftliche und militärische Nutzungen haben nachhaltige Schäden in Natur und Siedlungsräumen hinterlassen. Der tägliche Flächenverbrauch von mehr als 100 Hektar gefährdet die Lebensgrundlagen nachfolgender Generationen. Eine neue Strategie im Umgang mit Brachflächen ist gefordert.

Im Zuge einer geplanten Liegenschaftskonversion können Brachflächen wieder in den Natur- und Wirtschaftskreislauf eingegliedert werden. Voraussetzung dafür ist die Beseitigung der Bau- und Altlasten sowie anderer Nutzungseinschränkungen und eine integrierte Standortentwicklungsplanung.

 

 

Ungarische Botschaft Berlin

 

Zusammen mit unseren Netzwerkpartnern erarbeiten wir aus Bestandsaufnahmen und Gutachten Risiko- und Wertanalysen. Unsere Planungsleistungen für eine standortangepasste Liegenschaftsentwicklung sind ein Beitrag für ein erfolgreiches Flächenrecycling.

Infos (pdf):
F+E-Vorhaben (UBA 20340827) Anforderung an die Altlastensanierung im Rahmen des Flächenrecycling
F+E-Vorhaben (UBA 20077252) Fachinstrumente im Flächenrecycling
Sanierungspläne im Flächenrecycling, UBA 2010
Flächenrecycling und Stadtumbau, GKU-Faltblatt 2011